Bericht über das Skilager in Rogla (Slowenien)

Bericht über das Skilager in Rogla (Slowenien)

(25 Februar bis zum 1. März 2017)

Die Arbeitsgemeinschaft der Sportlehrer organisierte zwischen dem 25 Februar und dem 1. März 2017 ein Skilager im slowenischen Rogla. 21 kleine Kinder und 19 Eltern besuchten mit dem Bus das Skigebiet und verbrachten dort 5 wunderbare Tage. Die meisten Kinder besuchen die Unterstufe unserer Schule, oder sind Fünftklässler. Von den 21 Kindern waren 18 Anfänger, die noch nie mit dem Ski gefahren sind.

Die Gruppe reiste am 25 Februar (Samstag) relativ früh aus Pécs ab, damit die Teilnehmer am selben Tag noch die ersten Abfahrten absolvieren können. Vormittag um 11 Uhr haben wir bereits die Skipisten erreicht und nach der Verteilung der Skipässe begannen wir die ersten Stunden mit den Anfängern. Sie waren sehr geschickt, denn am Nachmittag konnten bereits alle die Tellerlifte benutzen. In den nächsten Tagen waren die Kinder in drei Gruppen eingeteilt – je nach ihren Skierfahrungen. Am letzten Tag schnallten wir um 15.00 Uhr ab, und nach der Einpackung in das Bus fuhr die ermüdete Gruppe nach Hause. Um 20.30 erreichten wir unser Endziel: Pécs.

Unsere Unterkunft war in den Appartements-Häusern des Terme Hotel Zrece. Die Häuser waren mit 2 und 4 Betten ausgestattet.

Unsere Verpflegung wurde im Restaurant des Hotels gesichert, wo wir eine Halbpension bekamen.

Die Reise unternahmen wir mit dem Bus des Hetike KG, das über 52 Sitzplätze verfügt.

Anhand der Rückmeldungen der Schüler und Eltern können wir eindeutig behaupten, dass das Skilager erfolgreich war. Viele haben bereits ihre Plätze für das Skilager im nächsten Jahr gesichert.

Wir möchten uns auch bei der Schulleitung bedanken, die diese Möglichkeit uns sicherte.

Im Namen der Arbeitsgemeinschaft der Sportlehrer:

Edit Csősz-Lantos

Roland Szatmári

Éva Hujber-Várhalmi

Fotos!!!

 

 

Deutsch